DIE LINKE Hagen fragt nach!

DIELINKE. Kreisverband Hagen

DIE LINKE Hagen fragte in der Bezirksvertretung Hagen Mitte nach dem Zustand der Busspur in der

Innenstadt (Bild 1) und nach unnötigen Kanten (Bild 2) den Rollstuhlfahrern das Überqueren der

Busspur erschweren.

 

Dazu sagt unsere Bezirksvertreterin in der BV Mitte Ursula Bartscher: „Die Busspur im Herzen der Innenstadt sieht nicht zur sehr schlecht aus, sondern ist auch eine

Zumutung für die Menschen die diese Spuren überqueren wollen. Es ist auch eine Gefahrenquelle für alle Menschen die nicht so gut zu Fuß sind.“

Weiter erklärt Frau Bartscher:

„Es ist nicht zu verstehen warum direkt vor dem Haupteingang der Sparkasse die Busspur eine so hohe Kante hat, dass Rollstuhlfahrer sie oft nicht alleine bewältigen können. „ Die Anfrage in der Sitzung der Bezirksvertretung bewirkte Zuspruch von allen demokratischen Parteien und der Verwaltung so dass es zu einer Begehung durch die Verwaltung kommt. Wir sind gespannt welche Lösungsvorschläge seitens der Stadt kommen und WANN diese Umgesetzt werden.