Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Hagen

Tempolimit 30 innerorts für mehr Verkehrssicherheit

„Wenn der herrschenden Politik beim Tempolimit schon Fragen wie Klimawandel, Lärmschutz und Energieverbrauch egal sind, dann sollte doch zumindest die Sicherheit unserer Kleinsten es wert sein, Tempo 30 innerorts einzuführen.

Dann könnten immer noch einzelne Straßen mit 50 oder mehr km/h beschildert werden. Aber der aktuelle Stand, dass jede Kommune explizit begründen muss, wenn sie Straßen auf Tempo 30 umbeschildern will, ist ein nicht hinzunehmender Fakt“, erklärt Thomas Lutze, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des Ferienendes und des Schulanfangs in zahlreichen Bundesländern. Lutze weiter:

„Gerade zum Schulanfang starten jedes Jahr zahlreiche Kampagnen und Initiativen für mehr Verkehrssicherheit. Alles gut und wichtig. Doch überhöhte und unangemessene Geschwindigkeiten sind die Hauptursachen für Verkehrsunfälle. Eine Entschleunigung des Automobilverkehrs kann ein wirksamer Beitrag sein, um die Unfallzahlen zu senken. Dafür reicht eine kleine Veränderung der Straßenverkehrsordnung.“

  • Postfach: 0701
  • 58007 Hagen

kreisverband@dielinke-hagen.de

Zum Kontaktformular: hier...

Sprechstunde:

  • Termin
  • nach Vereinbarung

Werde Mitglied! Für eine

Ökologische Wende

!! Aufruf !!

Wir sind queer!

BAG Selbstbestimmte

Behindertenpolitik

Aufstehen

Wie will DIE LINKE. eigentlich

die Klimakrise lösen?

Wir sind für Sie da

Auf das Bild klicken

Fest der Linken 2021

!!Aufruf!!

LINKE lässt Betroffene von Corona-Krise

in Kampagne zu Wort kommen:

Ökologische Plattform NRW

bei DER LINKEN

Linksaktiv.de

Linksjugend solid

NRW

Links Bewegt

Magazin