Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Hagen

Arbeitsmarkt: Prekäre Beschäftigung zurückdrängen

Zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Die Vergleichszahlen zum Vorjahr zeigen deutlich, dass Beschäftigte in Leiharbeit zu den ersten gehören, die im Krisenfall vor die Tür gesetzt werden und zu den letzten, die wieder reingeholt werden. Und zwar nicht nur an der Arbeitsstelle, sondern auch bei der Verleihfirma, die hier also nur unzureichenden Schutz bietet.  

Für die Betroffenen bedeutet das Leben in existenzieller Unsicherheit. Solche unsicheren Beschäftigungsverhältnisse müssen dringend zurückgedrängt werden. Damit wird der Arbeitsmarkt krisenfester und die Menschen werden von einigem an Existenzängsten befreit.

Darum verstehe ich auch nicht, warum die Diskussion um das Verbot von Werksverträgen auf die Fleischindustrie beschränkt ist. Leiharbeit, Werksverträge, sachgrundlose Befristungen und Minijobs müssen überall verboten oder zurückgedrängt werden. Die sozialversicherungspflichtige Festanstellung muss wieder grundsätzlich der Regelfall werden.


  • DIE LINKE. KV - Hagen
  • Postfach: 0701
  • 58007 Hagen

kreisverband@dielinke-hagen.de

Zum Kontaktformular: hier...

 

Sprechstunde:

  • Termin
  • nach Vereinbarung

Werde Mitglied!

Für eine sozial - Ökologische Wende

!!Aufruf!!

Bundestagswahl 2021

Zeit zum handeln

LINKE lässt Betroffene von Corona-Krise

in Kampagne zu Wort kommen:

Ökologische Plattform NRW

bei DER LINKEN

Linksaktiv.de

Linksjugend solid

NRW

Links Bewegt

Magazin

Themenseite

Arbeit

Was bedeutet

"Radikal menschlich"?

Themenseite Queer